Eingetragen von DRK Autor am 08.06.2018

Helden im Hintergrund

Für einen reibungslosen Ablauf eines Großevents wie dem Kraichgau Triathlon-Wochenende, vom 02. Juni bis 03. Juni 2018, bedarf es auch Einsatzkräfte wie dem DLRG oder eben dem DRK, um Sportlerinnen und Sportlern, sowie den Zuschauerinnen und Zuschauern bei Not helfen zu können. So war unser Ortsverein neben anderen DRK-Ortsvereinen am Hardtsee in Weiher hautnah dabei.

Welcher Aufwand dahinter steckt, zeigt schon allein, dass wir bereits am Mittwoch vor dem Wochenende unser Einsatzzelt am Baggersee  aufgebaut haben. Auch wurde an diesem Tag das Equipment gerichtet und der Materialcheck durchgeführt.

Am Samstag, dem ersten Wettkampftag, waren wir mit acht Einsatzkräften vor Ort. Treffpunkt war um 15.30 Uhr an unserem DRK-Heim. Die Schicht endete um 21 Uhr, an deren Anschluss wir beim DLRG mit Gegrilltem und Salaten versorgt wurden.
Während der Schicht hatten wir glücklicherweise nur kleinere Versorgungen zu bearbeiten.

Am Sonntag, dem Hauptwettkampftag, waren wir mit zehn Einsatzkräften präsent, nachdem wir uns schon um 8 Uhr am DRK-Heim getroffen haben. Drei Einsatzkräfte positionierten sich am Kieswerk, für den Fall, dass die DLRG mit ihren Booten notleidende Schwimmer an Land bringt. Weitere drei davon waren am Schwimmausstieg und vier am Zelt.
Am Mittag wurden wir von und bei der Freiwilligen Feuerwehr Weiher mit Gegrilltem versorgt.
Ab 14 Uhr waren schließlich drei Personen am Surferbereich, zwei am Schwimmausstieg und fünf am Zelt bis die Schicht um 15.30 Uhr endete. Im Anschluss wurde das Zelt abgebaut und das Material aufgeräumt.
Auch an diesem Sonntag waren wieder glücklicherweise nur kleinere Verletzungen zu versorgen.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Zeltaufbauer und die Helferinnen und Helfer von Samstag und Sonntag – das war eine tolle Teamleistung!

Ebenso ein Dankeschön an die DLRG für die Verpflegung und an die Feuerwehr für das Mittagessen!

Stolz auf eine tolle Teamleistung!